An der Hochschule für Musik und Theater München (HMTM) ist zum Sommersemester 2025 folgende Stelle zu besetzen:

Professur W3 für Trompete
(Vollzeit 100%)

Gesucht wird eine renommierte, künstlerisch herausragend qualifizierte Persönlichkeit (m/w/d), die sich im internationalen Konzertleben eine profilierte Reputation erarbeitet hat und in der Lage ist, Studierende erfolgreich auf den Beruf als Musiker*in mit seinen vielfältigen aktuellen Anforderungen vorzubereiten. Internationale Konzert- und vielseitige aufführungspraktische Erfahrungen als Orchestermusiker*in, Kammermusiker*in und/oder Solist*in werden ebenso vorausgesetzt wie hohe pädagogische Kompetenz mit entsprechender Lehrerfahrung, möglichst an einer Musikhochschule.

Zentrale Aufgabe ist der Aufbau einer Trompetenklasse mit internationaler Strahlkraft mit Schwerpunkt Deutsche Trompete. Ebenso erwarten wir:

   • aktives Engagement bei den hochschuleigenen Ensembles und fächerübergreifenden Projekten
   • ein hohes Maß an Teamfähigkeit, Offenheit für interdisziplinäres Arbeiten und innovative 
      Konzertformate

Des Weiteren wünschen wir uns:

   • stilistische Vielseitigkeit, welche Expertise in historisch informierter Aufführungspraxis
     gleichermaßen umfasst wie in zeitgenössischer Musik.
   • die Bereitschaft, über den fachlichen künstlerischen Bereich hinaus an der Vernetzung der
     Ausbildungsbereiche der Hochschule mitzuwirken.

      Einstellungsvoraussetzungen (vgl. Art. 57 Abs. 2 BayHIG) sind der Nachweis einer besonderen Befähigung zu künstlerischer Arbeit und zusätzliche künstlerische Leistungen. Neben einem abgeschlossenen einschlägigen Hochschulstudium und pädagogischer Eignung sind organisatorische Fähigkeiten und die Bereitschaft, sich aktiv im Rahmen der Selbstverwaltung der Hochschule einzubringen, unverzichtbar.

      Bei einer Berufung in das Beamtenverhältnis dürfen Bewerber*innen zum Zeitpunkt der Ernennung das 52. Lebensjahr noch nicht vollendet haben. Für den Fall der Überschreitung der Altersgrenze erfolgt die Beschäftigung in einem privatrechtlichen Dienstverhältnis.

      Wir freuen uns über alle Bewerbungen unabhängig von Alter, Geschlecht, ethnischer und kultureller Herkunft, Religion, Weltanschauung, sexueller Orientierung und Identität. Die Hochschule strebt eine Erhöhung des Anteils von Frauen in Kunst und Lehre an und bittet deshalb Künstlerinnen nachdrücklich, sich zu bewerben. Die Stelle ist für die Besetzung mit schwerbehinderten Menschen geeignet. Bewerbende mit einer Schwerbehinderung werden bei ansonsten im Wesentlichen gleicher Eignung, Befähigung und fachlichen Leistung bevorzugt berücksichtigt.

      Zurück zur Übersicht Online-Bewerbung