Die Hochschule für Musik und Theater München (HMTM) zählt zu den bedeutendsten und vielfältigsten Ausbildungsstätten für Musik‐, Tanz‐ und Theaterberufe in Europa. Zum nächstmöglichen Zeitpunkt suchen wir, befristet für die Dauer von zwei Jahren, eine*n

Referent*in des Kanzlers (m/w/d)

(100% Beschäftigungsumfang)

Der Kanzler ist Mitglied der Hochschulleitung und leitet die Verwaltung. Als Referent*in (m/w/d) des Kanzlers sind Sie an einer zentralen Schnittstelle des Hochschulmanagements insbesondere für folgende Aufgaben zuständig:
  • Unterstützung und Mitwirkung im gesamten Zuständigkeits-, Leitungs- und Projektbereich des Kanzlers bzw. dessen Vertreters
  • Koordination und Weiterentwicklung von Strukturen und Prozessen innerhalb der Hochschulverwaltung (Organisationsentwicklung)
  • Mitarbeit in Verwaltungsprojekten und Bearbeitung von Verwaltungsvorgängen
  • Bearbeitung von fachlichen Anfragen aller Bereiche und Erstellen von Entscheidungsvorschlägen für den Kanzler bzw. dessen Vertreter
  • Übernahme von Sonderaufgaben

Für diese Aufgabe sucht die Hochschule eine teamfähige und kommunikationsstarke Persönlichkeit, die in der Lage ist, pragmatische und konsensfähige Lösungen für vielfältige Aufgabenstellungen zu erarbeiten und umzusetzen. Darüber hinaus sollten Sie folgend Anforderungen erfüllen:
  • abgeschlossenes Hochschulstudium, vorzugsweise im Bereich Rechtswissenschaft/ Verwaltungswirtschaft/Public Management oder vergleichbar
  • Berufserfahrung in der (öffentlichen) Verwaltung, idealerweise im Bereich der Hochschulverwaltung
  • Kenntnisse im Bereich Organisationsentwicklung bzw. Prozessoptimierung/Change Management
  • Kenntnisse in den Bereichen Prüfungsrecht und/oder Vergaberecht sind wünschenswert
  • präzise und selbstständige Arbeitsweise
  • sicheres und empathisches Auftreten sowie diplomatisches Geschick
  • hohes Maß an Engagement und Eigeninitiative

Wir bieten eine sehr verantwortungsvolle, herausfordernde und abwechslungsreiche Tätigkeit mit viel Gestaltungsspielraum und den üblichen Leistungen des öffentlichen Dienstes.

Die Tätigkeit ist befristet für die Dauer von zwei Jahren. Die Vergütung erfolgt bis Entgeltgruppe 13 TV-L. Schwerbehinderte Menschen werden bei ansonsten im Wesentlichen gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Die Hochschule kann leider keine Reisekosten im Rahmen des Vorstellungsverfahrens übernehmen.

Bitte bewerben Sie sich ausschließlich über unser Online-Portal bis spätestens 27. September 2020 .

Die Bewerbungsgespräche finden voraussichtlich am 09. Oktober 2020 statt.

Zurück zur Übersicht Online-Bewerbung