Die Hochschule für Musik und Theater München (HMTM) zählt zu den bedeutendsten und vielfältigsten Ausbildungsstätten für Musik-, Tanz- und Theaterberufe in Europa. Zum 01. März 2022 ist folgende Stelle zu besetzen:

Professur W3 (50%) für Digital Performance

Gesucht wird eine hervorragende künstlerische Persönlichkeit (m/w/d) mit gestalterischer und technologischer Expertise im Bereich digitaler Kunstformen. Im Zentrum des Stellenprofils stehen künstlerische Konzeptionen im Bereich Performance, Mensch-Maschine-Interaktion an der Schnittstelle von darstellenden Künsten und neueren Technologien sowie Kunstformen, die analoge und digitale Herangehensweisen verknüpfen. Erwartet werden umfangreiche Erfahrung und Einblick in die aktuellen Strömungen der entsprechenden Kunst- und Technologieszene sowie hohe pädagogisch-didaktische Kompetenz. 

Der Stelleninhaber (m/w/d) soll das Fach Digital Performance in Kunst, künstlerischer Forschung und Lehre vertreten. Die Stelle ist in das zukünftige Digital Arts Center der Hochschule integriert. Geplant ist hier die Einrichtung eines Masterstudiengangs für Digital Performance, der in Kooperation mit der Bayerischen Theaterakademie August Everding durchgeführt wird. Der Stelleninhaber (m/w/d) soll hauptverantwortlich an der Konzeption, Teambildung, Durchführung und Weiterentwicklung des Studiengangs mitwirken. Projekt- und praxisbezogene Arbeit im Team bilden den Schwerpunkt des Studiengangs.

Einstellungsvoraussetzungen (vgl. Art. 7 BayHSchPG) sind der Nachweis einer besonderen Befähigung zu künstlerischer Arbeit und zusätzliche künstlerische Leistungen. Neben hervorragender fachlicher Expertise, Berufserfahrung, pädagogischer Eignung und einem abgeschlossenen einschlägigen Hochschulstudium sind organisatorische Fähigkeiten und die Bereitschaft, sich aktiv im Rahmen der Selbstverwaltung der Hochschule einzubringen, unverzichtbar. 

Die Beschäftigung erfolgt als Professor*in (m/w/d) in einem privatrechtlichen Dienstverhältnis. Aufgrund der Notwendigkeit einer Evaluation des neuen Master-Studiengangs ist die Tätigkeit zunächst auf drei Jahre befristet. Eine Entfristung wird angestrebt.

Die Hochschule strebt eine Erhöhung des Anteils von Frauen in Kunst und Lehre an und bittet deshalb Künstlerinnen nachdrücklich, sich zu bewerben. Bewerber*innen mit einer Schwerbehinderung werden bei ansonsten im Wesentlichen gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. 
Die Hochschule kann leider keine Reisekosten im Rahmen des Vorstellungsverfahrens übernehmen.

Bitte reichen Sie Ihre Bewerbung über unser Online-Portal bis spätestens 04. September 2021 ein.


Zurück zur Übersicht Online-Bewerbung